Weihnachten wie in Europa

Weihnachtsmann

Als ich noch Kind war, kam kein St. Nikolaus zu Weihnachten, der kam am 6. Dezember zusammen mit dem Schmutzli und vielleicht sogar noch mit einem Esel. Am Heiligen Abend oder an Weihnachten brachte das Christkind die Geschenke – ihm hat man auch seine Wünsche in einem Brief geschrieben, den man ein paar Wochen vor Weihnachten vor das Fenster legte. Aber das scheint nun definitiv Geschichte zu sein. Heute und vor allem in der Werbung kommt an Weihnachten der Weihnachtsmann – so wie das in den USA, in England (Santa Claus) und in Frankreich (Père Noël) schon immer war. Auch da haben wir uns also ganz langsam (und bisher ohne grossen Protest von der SVP) den europäischen und westlichen Gebräuchen angeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.