Mountainbiker und Wanderer

Elektro-Mountainbikes könnten das nächste grosse Geschäft im Velohandel werden. Die Verkaufszahlen steigen massiv und rücken den altbekannten Konflikt zwischen Wanderern und Bikern wieder in den Vordergrund.

Quelle

Es gibt überall immer weniger Platz – in den Städten, in den Zügen, auf den Autobahnen – und jetzt auch noch auf den Wanderwegen. Die Natur verkommt immer mehr als Plattform für die Spassgesellschaft und wenn verschiedenen Gruppen genau das gleiche Terrain oder die selben Wege beanspruchen, sind die Konflikte nicht weit.

Zwar wird so schön immer wieder an die Toleranz und Rücksichtnahme appelliert. Aber es geht immer um die Toleranz und die Rücksicht der anderen, die eingefordert wird. Selber nimmt man sich das Recht heraus – und das Recht des Stärkeren liegt nun einmal bei den Bikern. Wie oft habe ich mich schon auf Wanderungen erschreckt, wenn plötzlich die Stahlrösser mit hohem Tempo auf schmalem Weg herunter gefahren sind und man oft nur kurze Zeit hatte, Platz zu machen – aus eigenem Interesse. Toleranz und Rücksichtnahme? Ja klar.

Es wird leider wieder zu viele rücksichtslose Biker und jetzt auch noch E-Biker geben, die dann bewirken, dass neue Regelungen und Vorschriften erlassen werden müssen. Wer und wie das kontrolliert werden kann, ist dann wieder eine ganz andere Frage.

Früher war nicht alles besser – aber einiges schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.