Multikulti-Fussballer

Ist ja schon interessant, dass ausgerechnet eine Multikulti-Mannschaft die Schweizer U-17 in den Final gebracht hat. Hört man dazu wohl auch etwas von der SVP? Wahrscheinlich nicht. Das wäre nämlich jetzt ein tolles Beispiel dafür, was geglückte Integration bewirken kann – Sport vermag also hier ein sehr guter Katalysator zu sein, jungen Menschen ein Ziel zu geben und plötzlich spielt der „Migrations-Hintergrund“ keine Rolle mehr – ja, wird offenbar sogar zur Bereicherung und zum Hervorbringen solcher Talente. Aber auch von jungen Menschen, die sich total für ihr Ziel engagieren – Talent allein reicht da nicht. Es geht im Fussball bestimmt auch nach der Regel: 20% Talent – 80% Training – oder wie es auch schon hiess: 20% Inspiration – 80% Transpiration. Wie auch immer der Final ausgehen wird – wirklich erfreuliche Jugend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.