Tag: 6. April 2016

Erste Eindrücke über SBBServiceScouts

Seit ein paar Tagen lese ich auf Twitter die Tweets der #sbbservicescout und bin arg enttäuscht. Da kommt wirklich nicht viel – und das, was man da liest, ist eher oberflächlich, ziemlich simpel und macht nicht wirklich einen kompetenten Eindruck, sorry.

Wenn da jemand alles, was von der SBB kommt, „cool“ und „geil“ findet, ist das wenig hilfreich – weder für die SBB noch für die Kunden. Ein anderer bestätigt einfach nur gerade das, was SBB Kunden schreiben („Ja stimmt, ich habe auch schon schmutzige WC’s gesehen“). Ja und, wozu braucht es da einen Scout mit geschenktem GA? Und wieder ein anderer schreibt von seinen Zukunftsträumen, nach denen sich die SBB mächtig anstrengen müssen, damit sie gegen selbst fahrende Autos von Google und gegen Uber ankommen zu können.

Du meine Güte. Unter diesem Tag respektive von dieser Gruppe von 10 Leuten habe ich wirklich mehr erwartet. Von den anderen 7 Scouts ist übrigens noch nichts erschienen – vielleicht habe ich es ja nicht gesehen. Aber das Tag #sbbscervicescout ist sehr lahm. Diese PR-Übung kommt bei mir bis jetzt etwas lächerlich rüber.