Tag: 9. Oktober 2009

Postfinance Frust

Wollte gerade ein paar Zahlungen online machen, doch

Sehr geehrte Damen und Herren
Wegen Wartungsarbeiten steht Ihnen E-Finance vom Freitag 09.10.2009, 19:00 Uhr bis Sonntag 11.10.2009, 19:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Wir danken für Ihr Verständnis.
Ihre PostFinance

Wie bitte – das ganze Wochenende steht der Dienst nicht zur Verfügung? Finde das jetzt aber ziemlich krass.

Laubbläser

Jetzt wo die Rasenmähersaison so langsam zu Ende geht und am Feierabend kein Nachbar mehr mir seinem Rasenmäher durch den Garten lärmt, wird es nicht ruhiger, denn es kommen jetzt andere Geräte zum Einsatz: Die Laubbläser. Die meisten sind noch viel lauter und heulen laut auf. Ich habe immer noch nicht verstanden, wozu die wirklich gut sind. Wissen die Betreiber eigentlich, was da neben dem Laub alles noch so aufgewirbelt wird? Nun, ich will kein neues Verbot, aber könnte man solche Aktionen nicht etwas koordinieren? Wenn nämlich der eine aufgehört hat, beginnt der nächste in seinem Garten – ähnlich wie bei den Rasenmähern. Gut ist bald Winter – ach nein, dann beginnt das Ganze von vorne mit den Schneefräsen. Es muss offenbar einfach gelärmt sein…

Obama und Friedensnobelpreis

Ich muss mir dann wohl die genaue Begründung des Nobelpreiskommitees noch ansehen, wie die darauf kommen, Obama den Friedensnobelpreis zu verleihen. So lange ist dieser nun auch noch nicht im Amt und somit ist sein Leistungsausweis auch noch nicht besonders eindrücklich, was die Friedensarbeit angeht. Hätte man sich da nicht eine etwas länger Beobachtungszeit nehmen müssen? Nichts gegen Obama und seinen Ankündigungen und Versprechungen – aber sollte ein solcher Preis eben nicht an den Worten als vielmehr an den Taten gemessen werden? Oder muss der Preis politisch verstanden sein? Aber war dies wirklich die Absicht des Gründers? Wie man sieht, dieser Preis wirft Fragen auf – ob sie je beantwortet werden?

Fünf vor Zwölf

Habe mir ein neues Bild als Logo für den Blog geladen – es ist ein Screenshot der SBB-Uhr, die gerade mal 5 vor 12 zeigt. Warum gerade das? Ich habe immer mal wieder so den Eindruck, dass es bei vielen aktuellen Fragen der Politik und der Gesellschaft wirklich 5 vor 12 geworden ist – dringend sollten Lösungen gesucht und gefunden werden. Teilweise vielleicht schon 5 nach 12 geworden. Die Politik scheint mir in vielen Fragen nur noch vom einen Problem zum anderen zu schlingern, aber keine wirklichen Lösungen zu suchen und anzuwenden. Ja nun, vielleicht hat mein Eindruck auch mit meinem vorgeschrittenen Alter zu tun.

Polanski und Mitterand

Der französische Kulturminister Frédéric Mitterand war ja der erste, der die Verhauftung von Roman Polanski in der Schweiz verurteilt hat. Unterdessen ist Mitterand selber in Bedrängnis geraten, weil er offenbar Sextourismus betrieben hat und sich mit thailändischen Strichern vergnügt hat. Er hat das jetzt zwar als „grossen Fehler“ eingestanden – aber von Rücktritt will er nichts wissen und der Staatspräsident Nicolas Sarkozy gibt ihm nach wie vor Rückendeckung.

Die Reaktion von Mitterand auf die Verhaftung von Polanski war also biographisch bedingt. Noch immer wird Sex mit Kindern nur gerade als „Fehler“ eingestuft, wird also in den Bereich Kavaliersdelikt geschoben. Die Relativierung der Vergewaltigung von Polanski an einem 13-jährigen Mädchen waren ja auch beträchtlich. Muss man denn annehmen, dass alle diejenigen, die Polanski so vehement verteidigt hatte, da auch entsprechende dunkle Flecken auf ihrer Biographie zu haben? Das Beispiel Mitterand macht das jedenfalls deutlich.